Tasteninstrumente

Wolfram Schmitz - Fachbereichsleiter

Wolfram Schmitz - Fachbereichsleiter

An der Musikschule der Stadt Koblenz werden neben dem klassischen Klavier Jazzklavier, Keyboard, Akkordeon, Cembalo und Kirchenorgel als Lehrfächer angeboten.
Das Aufnahmealter in die Klavierklasse ist in aller Regel - nach der zweijährigen Ausbildung in der musikalischen Früherziehung - 6 Jahre. Selbstverständlich sind alle Altersstufen als Anfänger willkommen. Derzeit werden Schüler im Alter von 6 bis weit über 70 Jahren unterrichtet.
Die Literaturauswahl richtet sich, aufgebaut auf einer soliden Basis, nach den Bedürfnissen des Schülers. Standardliteratur aus den Epochen: Renaissance - Barock - Klassik - Romantik Impressionismus wird ergänzt von Musik des 20. Jahrhunderts und den Bereichen Rock, Pop, Jazz, Musical.
In den letzten Jahren erfreut sich das Lehrangebot Jazzpiano wachsender Beliebtheit. Hier können sich all´jene weiterbilden, die sowohl die ersten Anfänge an Keyboards bestanden haben und mit ihren Sounds mehr anfangen wollen, als nur die Begleitautomatik ablaufen zu lassen, als auch Umsteiger aus dem klassischen Bereich, die eine neue Herausforderung suchen. Improvisation und das Arrangieren auch eigener Songs stehen im Mittelpunkt. Das Spielen fetziger Grooves aus dem Bereich des Funk, Reggae, Rock oder Balladen u.v.m. kann seinen Höhepunkt im "Band - Projekt" finden, wo der Spieler sein Können anwenden und das "Miteinander-musizieren" erleben kann.
Einen ganz anderen Sound erlebt man im Fach Kirchenorgel, das in der Basilika St. Kastor unterrichtet wird.

Akkordeon

Der Unterricht im Fach Akkordeon wird als Einzel- und Gruppenunterricht angeboten.Dabei können beide Typen, sowohl das Piano – als auch das Knopfakkordeon bereits im Alter von 6 Jahren gelernt werden. Neben dem solistischen Spiel besteht bei entsprechendem Ausbildungsniveau die Möglichkeit des Ensemblespiels, beispielsweise im Akkordeonorchester. Für den angehenden Berufsmusiker ist das Klavier, zumindest als Nebenfach obligat. Eine entsprechende Ausbildung und Vorbereitung des Schülers zum Berufsmusiker wird frühzeitig gefördert. Die Erfolge unserer Schüler zeigen sich beispielsweise in der erfolgreichen Teilnahme an verschiedensten Wettbewerben, bis hin zu ersten Preisen auf den Ebenen der Landes- und Bundeswettbewerbe „Jugend musiziert“. Die Podiumsroutine erlangen die Schüler schon in jungen Jahren, durch das Mitwirken in Schülervorspielen, großen Schulkonzerten und bei zahlreichen festlichen Anlässen, die musikalisch umrahmt werden. Ein frühes Zusammenspiel des Pianisten mit anderen Instrumenten auf kammermusikalischer Ebene wird hierbei in besonderem Maße gefördert. Seit Jahren läuft ein Projekt unter dem Namen „Black & White“, bei welchem alle Tasteninstrumente mitwirken.
 

Fachlehrer Tasteninstrumente  
 

Wolfram Schmitz

Wolfram Schmitz

Klavier, Keyboard, Jazz-Klavier, Fachbereichsleiter
Anna Beyer

Anna Beyer

Akkordeon
Achim Brochhausen

Achim Brochhausen

Klavier, Jazzklavier
Egon Dämmer

Egon Dämmer

Klavier
Beatrice Garmacea

Beatrice Garmacea

Klavier
 
Prof. Heinz-Anton Höhnen

Prof. Heinz-Anton Höhnen

Orgel
Tomoko Ichimura-Dittmann

Tomoko Ichimura-Dittmann

Klavier
Simon Kleber

Simon Kleber

Klavier
 
Karl-Heinz Lindemann

Karl-Heinz Lindemann

Klavier, Korrepetition
Hans-Peter Lörsch

Hans-Peter Lörsch

Klavier
Helga Mohr-Zschenderlein

Helga Mohr-Zschenderlein

Klavier
Heinrich Müller

Heinrich Müller

Klavier, Jazz-Klavier
Madeleine Skobel-Plum

Madeleine Skobel-Plum

Klavier, Keyboard
Marion Strauch

Marion Strauch

Klavier, Keys 4 Music, Korrepetition